Rezensionen

Eine Auswahl an empfehlenswerten Büchern zum Thema, die ich für Sie gelesen und nachfolgend rezensiert habe.


Tiere pflanzen

Vatterode, 30. 04. 2021:

Wie Tiere pflanzen? Was ist das denn? Wie soll man Tiere pflanzen können? Wo könnten im Garten Tiere wachsen? Der Titel des Buches ist originell, er weckt auf und nicht ohne Grund hat das vorliegende Buch den 1. Gartenbuchpreis 2020 bekommen.

Die Autorin Ulrike Aufderheide gibt in ihrem Buch spannende Antworten auf die ersten Impulsfragen und bringt den Leser zum Staunen und Schmunzeln. Mit wenigen gärtnerischen „Handgriffen“ und einer bestimmten Pflanzenauswahl können wirklich Tiere im Garten gepflanzt werden. Nein, nun einmal im Ernst, Tiere und Pflanzen sind eng verbunden und wenn bestimmte Pflanzen im Garten wachsen, ziehen diese bestimmte Tiere an. So kann jeder Gärtner im eigenen Garten schauen, welche Tiere bereits vor Ort sind, wie diese Lebensgemeinschaften gefördert werden können und welche Gemeinschaften gerne noch in den Garten einziehen dürfen.

18 übersichtlich und informativ vorgestellte Lebensräume helfen bei der Auswahl. Zahlreiche Fotos geben einen Einblick in das mögliche harmonische Zusammenwirken von Mensch, Tier und Pflanzen. Ergänzt mit Pflanztabellen und Anleitungen. Es ist ein Buch für Gartenliebhaber und alle, die es werden wollen!

Details:

 

Tiere pflanzen.

 

Faszinierende Partnerschaften zwischen Pflanzen und Tieren

 

Autorin: Ulrike Aufderheide (Diplom-Biologin)

Verlag: pala-Verlag 2020

Seiten: 176

ISBN: 978-3-89566-388-8

Preis: 19,90 Euro




Haufenweise Lebensräume

Vatterode, 28. 04. 2021:

Gehören Sie zu den Gärtner*innen mit wenig Zeit und/oder möchten Sie das Gärtnern auf das Minimalste reduzieren? Lieben Sie wilde Ecken oder geordnetes Chaos? Möchten Sie Ihren Garten gerne sich selbst und seinem eigenen Rhythmus überlassen und einen Beitrag zum Artenschutz leisten? Dann sind Sie mit diesem Buch von Sigrid Tinz gut beraten. Die Autorin widmet sich dem Thema Haufen bauen im Garten.

Was sind Haufen? Tinz versteht diese als Sammlungen von Naturmaterialien wie beispielsweise angefallenes Gartenschnittgut oder Steine, Rinden und Äste, die von Menschenhand angelegt wurden, damit darin und darauf Tiere und Pflanzen leben können.

Die Verwendung von unterschiedlichsten „Resten“ für Haufen, Ecken, Trockenmauern, Baumstümpfe und Co. bieten in ihrer Kombination einen idealen Lebensraum für unterschiedlichste Bewohner, wie Spinnen, Käfer, Spitzmäuse, Moose, Pilze, Farne oder Flechten. Hier gibt es immer Veränderung, Anpassungen und etwas zu beobachten. Tinz beschreibt verschiedene Planungsvorüberlegungen, ergänzt mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie Tierbeschreibungen, die auch für den Laien gut nachvollziehbar sind. Sehr gelungen sind die dazu passenden Illustrationen und Bilder, welche auflockernd im überwiegenden Textteil wirken.

Details:

 

Haufenweise Lebensräume.

 

Ein Lob der Unordnung im Garten

 

Autorin: Sigrid Tinz (Geoökologin)

Verlag: pala-Verlag 2019

Seiten: 196

ISBN: 978-3-89566-389-5

Preis: 19,90 Euro




Werkstatt Natur

Vatterode, 28. 04. 2021:

„Für junge Menschen ist es wichtig, sich von der unberührten Natur verzaubern zu lassen. Es ist einzigartig, wie sie einen Sinn fürs Abenteuer freisetzt, die Vorstellungskraft anregt, Kreativität fördert und den Sinn für das Wunderbare wiederherstellen kann.“ So beginnt das Buch von Fiona Danks und Jo Schofield.

Wie grenzenlos die Möglichkeiten dabei sind, sich mit und in der Natur zu verbinden und kreativ und wild zu werden, zeigen die beiden Autorinnen in sechs Kapiteln mit 101 praktischen Beispielen: Die großen Themen sind dabei Sand, Ton und Lehm, Holz, Pflanzenfarben und Werkeln (von Filzen über Schmuckherstellung bis hin zu Zinngießen). Die Ideen sind praktisch, einfach und verständlich beschrieben ohne große Hintergrundinformationen oder Geschichten zu den Materialien. Das zusätzlich Benötigte wird auf das Nötigste reduziert.

Ein Buch für alle, die in kurzer Zeit ein breites Spektrum an Anregungen suchen: weniger für das Schmökern und Verweilen, sondern vielmehr für das Jetzt!

Details:

 

Werkstatt Natur.

 

101 Ideen zum Spielen, Gestalten und Werken in und mit der Natur

 

Autorinnen: Fiona Danks (im Bereich Umwelterziehung tätig) und Jo Schofield (Werbe- und Pressefotografin)

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 3. Auflage 2013

Seiten: rund 152

ISBN: 978-3-03800-513-1

Preis: 19,90 Euro




Malwerkstatt Natur

Vatterode, 27. 04. 2021:

Ein Buch über selbstgemachte Farbe, Papier, Pigmente, Federn und Stifte aus Naturmaterialien klingt sehr spannend. Zwar leben wir im 21. Jahrhundert und können uns in fast jedem Geschäft Schreib- und Malutensilien in jeglicher Ausführung kaufen, jedoch drängt sich im Zusammenhang unserer globalen Umweltprobleme und ihren Auswirkungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen immer wieder die Frage nach nachhaltigen Produkten auf.

 

Bereits unsere steinzeitlichen Vorfahren haben mit den einfachsten Mitteln Schreib- und Malwerkzeug hergestellt. Wie haben sie das gemacht? Wie hat ein großer Teil der Menschen den Bezug zum Ursprünglichen verloren? Wie den Zugang wieder finden? Wie eine Naturwerkstatt einrichten und warum? Wie das Malwerkzeug benutzen? Der Autor Nick Neddo schafft mit seinem Buch Antworten auf diese Fragen. Und dies auf sehr unterschiedliche Art und Weise.

 

Inhaltlich führt Neddo durch die Themenschwerpunkte Zeichenkohle, Federn und Stifte, Tinten und Zubehör, Pinsel, Pigmente, Farben und Kreiden sowie Papier und dessen Verarbeitungsmöglichkeiten. Neddo: „Es geht mir darum, Werkzeug herzustellen, das wunderbar funktioniert und so weit wie möglich seine ursprüngliche Form beibehält.“

 

Grafisch ist das Buch sehr übersichtlich gestaltet mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, reich bebildert und mit Tipps für die praktische Arbeit. Abgerundet durch eigene Zeichnungen, welche die Möglichkeiten und Wirkungen von selbst gemachtem Malwerkzeug aufzeigen. Es ist ein sehr empfehlenswertes Grundlagenbuch, welches anregt, selbst tätig zu werden.

 

Details:

Malwerkstatt Natur.

Farbe, Papier, Pigmente, Federn und Stifte aus Naturmaterialien selbst herstellen

Autor: Nick Neddo

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 2016

Seiten: 160

ISBN: 978-3-03800-889-7

Preis: 24, 95 Euro




Urban Gardening mit Kindern

Vatterode, 27. 04. 2021:

Der Begriff Urban Gardening hat seinen Weg in den alltäglichen Sprachgebrauch gefunden. Doch was steckt hinter diesem trockenen und nicht nur für Kinder schwer auszusprechenden Begriff? Und wie geht Urban Gardening im Kindergarten?

„Urban Gardening ist eine Gegenbewegung zur Naturentfremdung. Die Natur soll wieder mehr Raum in den Städten erhalten und Nahrungsmittel aus Eigenanbau sind gefragt“, so die Autorin Heide Bergmann. Sie beschreibt einleitend u. a., dass die Naturräume für Kinder in den Städten rar sind und dies ein spontanes Naturerleben unmöglich macht. Kindheit findet heute zu einem großen Teil in den Innenräumen statt. Aber für eine gesunde Entwicklung braucht es die Naturräume, in welchen sich Kinder bewegen und begegnen können.

So gilt es, das Thema Gärtnern in die Kitas zu bringen! Wie das geht? Ganz einfach. Bergmann hat jahrelang in der Freiburger Ökostation Kindergruppen beim Gärtnern und Naturentdecken begleitet und fasst Wesentliches in praktisch gut umsetzbaren Projekten zusammen. Sozusagen aus der pädagogischen Praxis für die pädagogische Praxis. Und das macht dieses Handbuch auch so besonders. Die Projektanleitungen sind auf das Wesentlichste reduziert, sodass bereits nach kurzer Zeit klar ist, um was es geht, was benötigt wird und wie der zeitliche Ablauf gestaltet werden kann. Pädagogische Hinweise für aufkommende Kinderfragen und ein sehr hilfreicher Serviceteil u. a. mit Gartenkalender und einer Auflistung giftiger Pflanzen runden das Buch ab.

Nach dieser Buchlektüre weiß jede pädagogische Fachkraft, was Nachhaltigkeit theoretisch bedeutet und warum gerade die Kita ein idealer Ort ist, um mit den Kindern gemeinsam Nachhaltigkeit praktisch zu leben. Nun gilt es, im Kindergartenalltagstrubel die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen.

Details:

 

Urban Gardening mit Kindern.

 

Nachhaltige Gartenprojekte für die KiTa

 

Autorin: Heide Bergmann

Verlag: HERDER Verlag

Erscheinungsjahr: 2021

Seiten: rund 96

ISBN: 978-3-451-38934-4

Preis: 18,00 Euro




Kinderwerkstatt Naturfarben und Lehm

Vatterode, 27. 04. 2021:

„Iiih, was ist denn das?“ und „Das fühlt sich ja wie Erde an“ oder „Was mache ich damit?“ sind typische Reaktionen von Kindern, wenn sie in der praktischen pädagogischen Arbeit mit Naturfarben und Lehm in Berührung kommen. Dass dies zwei ganz wunderbare und nachhaltige Materialien sind, mit denen so vielseitig gearbeitet werden kann, bringt regelmäßig nicht nur Kinder zum Staunen, sondern auch die Erwachsenen.

„Naturfarben und natürliche Materialien vermitteln Rhythmus und Klang. Sie beeinflussen Stimmungen, regen an und stimmen heiter. Farben besetzen viele Sinnesbereiche und buhlen um unser Wohlbehagen“, so die Autoren Heinz Knieriemen und Martin Krampfer einleitend. Sie haben es in zwei großen Kapiteln, zum einen über Lehm und Ton und zum anderen über Farben aus der Natur, geschafft, alle wesentlichen theoretischen Hintergründe, Ideen, Tipps und Anleitungen zur praktischen Arbeit und zum Experimentieren herauszuarbeiten.

Zwar ist den Fotos und der Gestaltung anzusehen, dass sie vor über zehn Jahren entstanden sind, jedoch tut dies dem inhaltlichen Aspekt keinen Abbruch. Pädagogische Fachkräfte können sich mit dem Buch zeitnah und fundiert einarbeiten. Ergänzend zum Buch darf aus meiner Sicht das eigene Ausprobieren nicht fehlen, um dann in vorbereiteter Umgebung mit den Kindern ins Tun zu kommen.

Details:

 

Kinderwerkstatt Naturfarben und Lehm

 

Autoren: Heinz Knieriemen (Journalist und ehemaliges Mitglied der Chefredaktion der Zeitschrift Natürlich) und Martin Krampfer (Soziologe und Farbenhersteller)

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 2010

Seiten: rund 144, Farbfotos

ISBN: 978-3-03800-512-4

Preis: 26,90 Euro




Wilde Stadt

Vatterode, 26. 04. 2021:

Allgemein ist bekannt, dass Naturerfahrungen und Naturbegegnungen für eine gesunde kindliche Entwicklung wichtig sind. Und bekannt ist auch, dass ein großer Teil der Kinder mit seinen Familien im städtischen Umfeld aufwächst. Wo lässt sich Natur in der Stadt finden und welche Möglichkeiten gibt es hier, auf engem Raum Abenteuer zu erleben?

Diesen spannenden Fragen gehen die beiden Autorinnen Fiona Danks und Jo Schofield nach. Sie zeigen mit über 65 reich bebilderten Projekten, dass es nicht viel braucht, um auf Entdeckungsreise in der Stadt gehen zu können und kreativ zu werden. Von der Tankstelle für Tiere über das Packen eines Entdeckungsrucksackes bis zum Legen eines Pflastersteincomics, für alle Ideensucher ist dieses handliche Taschenbuch ein guter Einstieg. Die Texte sprechen die Kinder direkt an und sind für ältere Grundschulkinder selbsterklärend. Sicherheitshinweise fürs Spielen in der Stadt sind am Ende des Buches aufgelistet.

Details:

 

Wilde Stadt.

 

Werken, Naturerleben und Spielen im Freien

 

Autoren: Fiona Danks (im Bereich Umwelterziehung tätig) und Jo Schofield (Werbe- und Pressefotografin)

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 2014

Seiten: 128, 180 Farbfotos

ISBN: 978-3-03800-789-2

Preis: 14,90 Euro




Kinderwerkstatt Wildpflanzenküche

Vatterode, 24. 04. 2021:

Haben Sie im Kindergarten schon einmal Sommersonnenwende-Zucchinikuchen, Popcorn mit Ringelblumen-Blütenzucker oder frittierte Frischkäsestrudel mit Spitzwegerichblättern gegessen? Neugierig geworden? Dann sind Sie mit diesem Buch von Violette Tanner gut beraten.

Was braucht es alles für ein pädagogisch sinnvoll begleitetes gemeinsames Kochen mit Kindern draußen in der Natur? Praxisnah zeigt die Autorin, gegliedert am Jahreslauf und anhand zwölf ausgewählter und für die pädagogische Arbeit mit Kindern geeigneter Pflanzenportraits, auf, dass es die einfachen Dinge (ob Zutaten, Rezepte oder Kochutensilien) sind, die glücklich machen und den Arbeits- und Lebensalltag der Kinder und Erwachsenen bereichern. Zahlreiche Farbfotos regen bereits beim Durchblättern und beim Lesen die Gaumenfreude aller an und es lässt hoffen, dass ergänzend zu den Wald-, Wiesen- und Naturkindergärten auch die „normalen“ Kindergärten einen Weg zum Draußenkochen finden können. Möglichkeiten im Tageslauf gibt es auch hier, durch die inzwischen immer länger werdenden Kindergartentage, genug. Raus an die Töpfe oder rein mit den Wildkräutern!

In einem umfangreichen Anhang finden sich hilfreiche Hinweise und Erklärungen zum Kochen im Freien, über das Sammeln von Wildkräutern und wichtige erste Maßnahmen und Hilfe bei Vergiftungen.

Details:

 

Kinderwerkstatt

Wildpflanzenküche

 

Mit Kindern sammeln, kochen, die Natur erleben

 

Autorin: Violette Tanner (ausgebildete Heilpflanzenfachfrau und Naturpädagogin)

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 2013

Seiten: 198, 150 Farbfotos

ISBN: 978-3-03800-569-8

Preis: 26,90 Euro




Wildes Naturhandwerk

Vatterode, 19. 04. 2021:

„Die meisten Lern- und Spielerfahrungen unserer Kinder sind heute vorgefertigte Beschäftigungen in einem genau definierten Umfeld. Freies Spiel und Erfahrungen in der Natur sind aber ein elementares Urbedürfnis und Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung des Kindes.“ So beginnt das Buch von Sabine Simeoni.

Doch wie können wir als Erwachsene den kindlichen Urbedürfnissen in einer immer hektischer und komplexer werdenden Lebenswelt begegnen und wie zu einer gesunden kindlichen Entwicklung beitragen? Möglichkeiten zur Nachahmung sinnlicher Wahrnehmungen und zum freien Spiel gibt es überall und jede*r kann einen Beginn finden mit den Kindern vor Ort. Simeonis Buch gibt zahlreiche Anregungen und Impulse für Eltern, Kinder- und Jugendgruppen, um im Jahreszeitenlauf wieder in der Natur heimisch zu werden, Herzenskräfte auszubilden und diese zu stärken. Sie gibt mutmachende Impulse, um sich mit den Kindern gemeinsam auf Entdeckungsreise zu begeben. Ihre Texte sprechen Erwachsene und Kinder gleichermaßen an. Viel Freude beim Durchstöbern und Lesen dieses umfangreich bebilderten, praxisnahen und abwechslungsreichen Ideenbuches!

Details:

 

Wildes Naturhandwerk.

 

Werken, Pflanzenwissen und Wildkräuterküche mit Kindern im Jahreskreis

 

Autorin: Sabine Simeoni (Wald- und Wildnispädagogin)

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 2017

Seiten: 160, 100 Fotos

ISBN: 978-3-03800-959-7

Preis: 26,00 Euro




Mit der Natur verbunden

Vatterode, 15. 04. 2021:

Wie kommt der Mensch über wildes Naturhandwerk zu einer tieferen Naturverbindung und zu sich selbst? Eine spannende Frage, bei der es sich lohnt, nach Antworten zu suchen, denn ein großer Teil der Gesellschaft lebt in einem hektischen und durchstrukturierten Lebens- und Arbeitsalltag.

In dem Buch der Autorin, Wald- und Wildnispädagogin Sabine Simeoni, lassen sich Begegnungen mit sich selbst und Antworten finden. Gleichzeitig ist das Buch so ästhetisch ansprechend gestaltet, dass schon allein das Durchblättern zum Verweilen einlädt und neugierig macht, selbst ins ausprobierende Tun zu kommen. Simeoni gibt zu Beginn u. a. einen Einblick in die Merkmale von Naturverbundenheit und in natürliche Kreisläufe des Menschen und in praktische Möglichkeiten, seine Alltagsroutine zu verändern. Es folgen Baum-, Strauch- und Wildpflanzenbeschreibungen sowie Projektideen mit einfachen Anleitungen und Materialen, welche direkt vor unserer Haustür zu finden sind: Schalen aus Lehm, Körbe aus Gräsern, Schnüre aus Brennnesseln, Färbe-, Räucher- und Holzarbeiten.

Ein wunderschönes und sehr empfehlenswertes Buch!

Details:

 

Mit der Natur verbunden.

 

Mit wildem Handwerk zu den eigenen Wurzeln finden

 

Autorin: Sabine Simeoni (Wald- und Wildnispädagogin)

Verlag: atVerlag

Erscheinungsjahr: 2020

Seiten: 176, mit Farbfotos

ISBN: 978-3-03902-047-8

Preis: 26,00 Euro